Das DBH Archiv

Dart Bezirksverband Hannover

Liebe DBH Mitglieder,
wie sicher viele von Euch mitbekommen haben, hat es im Verlauf der gestrigen Meisterschaft einige unschöne Vorfälle gegeben. Diesbezüglich werden wir uns kurzfristig, noch in der kommenden Woche, zu einer außerordentlichen Präsidiumssitzung treffen. Über das Ergebnis erhaltet Ihr auf diesem Wege dann weitere Informationen.
Wir bitten Euch an dieser Stelle, euch nicht an irgend welchen Gerüchten oder Spekulationen zu beteiligen, um das Ganze nicht noch weiter eskalieren zu lassen.
Wir bedauern das Geschehene außerordentlich und streben nach entsprechenden Lösungen.
Mit dartsportlichen Grüßen
für das Präsidium
Detlef Ringert
Am Freitag, dem 26. Mai 2017, findet ab 19:00 Uhr die Relegation zum Aufstieg in die Bezirksliga statt. Qualifiziert sind DC Langendamm B, Osnabrück sowie Hannover 96 B.
Am Samstag, dem 27. Mai 2017, findet die Relegation zum Aufstieg in die Bezirksklasse statt. Qualifiziert sind SC Diedersen D, Buer B, Arpke und TuS Holzhausen B. Spielbeginn ist um 12:00 Uhr. Austragungsort ist die Dürerkate, Dürerring 88, 31275 Lehrte. Zuschauer sind herzlich willkommen.
Die Teams für die Saison 2017/18 müssen bis zum 15.06.2017 beim Sportwart gemeldet werden.
Einzelne Spieler können natürlich noch nachgemeldet werden.
Am 19.03.2017 fand das 3.DBH – Jugendtrainng in der Spielstätte der Steelbreakers statt. Es fanden sich 10 Jugendliche aus Bad Münder,Langendamm und Hannover ein. Pünktlich um 11:00 startete unser Jugendwart das Training. Bis zur Mittagspause, in der es leckeres Grillgut gab, wurden einige Trainingsspiele um die Treffsicherheit aufs Doppel zu verbessern durchgeführt. Nach dem Essen wurde noch ein kleines Turnier gespielt, bei dem sich in einem Hannover 96 Duell Jeremy gegen Pascal durch setzen konnte. Dritter wurde Mike aus Bad Münder.
Obwohl alle Kids wieder viel Spass hatten, haben wir uns dazu entschlossen nächste Saison nur noch 2 Jugendtrainings durch zu führen, dafür aber 4 Jugendtreffs. Hintergrund ist das der Wettkampf/Vergleich bei den Jugendlichen besser ankommt und wir eine Jugendrangliste einführen wollen, nach der die Besten am Ende mit einer kostenlosen Teilnahme an einem DDV- oder ähnlichem Turnier belohnt werden.
Dank an den Veranstalter für die gute Bewirtung.
 
Am 26.03.2017 fand das 4.DBH Ranglistenturnier in Schneeren statt.
Leider war die Teilnehmerzahl mit 16 Damen und 41 Herren sehr bescheiden. Trotzdem wurde wieder gutes, teilweise hochklassiges Dart gespielt.
Bei den Damen gewann Debbie Schnabel im Finale gegen Sabine Seger. Dritte wurden Alicia und Anika.
Bei den Herren konnte Ingo Vogt seine Ausnahmestellung im DBH mal wieder beeindruckend darlegen. Er gewann das Finale mühelos gegen Arsen. Auf Platz drei landete zum dritten mal Elias und Swen Teubner, der seine aufsteigende Form bestätigen konnte.
Leider war es wohl das letzte Turnier, das vom TSV Schneeren ausgerichtet wurde. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl und dem immer wieder kehrenden Problem des Kofferraumtrinkens, ist es für die Schneerener ein Minusgeschäft, welches Sie nicht mehr bereit sind zu tragen. Auf Facebook mußte ich leider Kritik zur Boardanlage und zu den Preisen auf dem Turnier lesen. Dazu möchte ich folgendes sagen:
Die Getränkepreise waren vollkommen in Ordnung, da diese durch den Verein verkauft wurden. Die Essenspreise und der Kaffee waren halt Gaststättepreise, weil diese auch durch die Gaststätte verkauft wurden. Dabei sollte man aber bedenken, das diese die Räume kostenlos zur Verfügung stellen, Steuern zahlen müssen und Personalkosten haben – verschenken kann leider niemand etwas. Die Boardanlage mag ihre Mängel haben, aber wieviele Vereine verfügen überhaupt über eine Anlage mit mehr als 4 Boards.
Außerdem möchte ich zu diesem Thema noch sagen, daß der DBH nicht für die Anlage verantwortlich ist, sondern der Ausrichter.
Trotzdem sind wir dankbar und froh das es überhaupt noch Vereine gibt die unsere RLT ausrichten, denn dies ist mit viel Arbeit verbunden und natürlich auch ein schwer kalkulierbarer Kostenfaktor. Also erstmal an die Hintergründe denken und dann sich die Kritik gut überlegen.
 
Am 2.April startete bei den Sieben Zwergen in Alfeld die Endrunde des 4-Teamcups 2016/17. In den Halbfinals standen sich das Team der Alten Postschänke Halle gegen Cats Minden und der Gastgeber aus Alfeld gegen das Team von MDE Diedersen gegenüber. Das Doppel Honner/Scholz holte im dritten Doppel den entscheidenden 7 Punkt um sich für das Finale zu Qualifizieren. Im 2.Halbfinale konnte sich der Gastgeber aus Alfeld erst im letzten Doppel durch setzen und den entscheidenden Punkt zum 7:5 Sieg holen.
Im Finale stand es nach den ersten Einzeln 2:2. Die beiden folgenden Doppel konnte die Alte Postschänke für sich entscheiden, so das es zur Halbzeit 4:2 für Halle stand. Auch die nächsten beiden Einzel wurden von den Männern und Capitän Hansi Honner gewonnen. Den entscheidenden 7 Punkt holte dann Ralf de Vries mit einem 3:1 über Pascal Bädermann.
Herzlichen Glückwunsch den Siegern aus Halle, die übrigens am Vorabend den Aufstieg in die Verbandsliga ebenfalls klar machten.
Ein Lob auch wieder an den Gastgeber für die gute Verköstigung mit Brötchen, Bratwurst, selbst gemachten Salaten und Kuchen.
 
Auf unserer Vorstandsversammlung vom 10.03.2017 wurde das Thema Beleuchtungs-Surrounds, wie z.B das Target Vision 360, besprochen. Wir sind einstimmig zu dem Entschluss gekommen, diese Beleuchtungssysteme nicht abzunehmen.
Begründung: Es ist ein ganz anderes Wurfverhalten wenn ein Board von so einem Beleuchtungsring umgeben ist. Was zur Folge hätte, das es für die Gastmannschaft ungewohnt ist und somit einen Nachteil darstellt. Außerdem ist es bei diesem System für den Schreiber erheblich erschwert, die geworfenen Zahlen richtig zu erkennen.
Also seht bitte davon ab, Euch diese Beleuchtung anzuschaffen.
das PDF vom Sportwart
Am 5.März fand der 2.Jugendtreff in der Spielstätte der Hannover 96 Dart Abteilung statt. Pünktlich um 11:00 Uhr konnten wir mit 22 Kids aus verschiedenen Vereinen starten. Wir hatten Teilnehmer aus: Alfeld, Wunstorf, Hameln, Minden, Bückeburg und natürlich aus Hannover. Es wurde in fünf Gruppen um die begehrten zwei Plätze für die KO Phase gefightet. Am Ende setzte sich Anton gegen Pascal im Finale durch, den dritten Platz belegten Sascha und Maximilian. Die weiteren Platzierungen könnt Ihr der Rangliste entnehmen. Es war eine durch und durch gelungene Veranstaltung, die wie ich hoffe allen Teilnehmern und Eltern und Zuschauern gefallen hat. Ein großes Lob noch an den Veranstalter für den gelungenen Ablauf. Ich hoffe wir sehen uns alle am 19.März in Lehrte beim Jugendtraining wieder.
 
Die Viertelfinale wurde gestern beim 3 RLT in Hameln ausgelost. Hier die Paarungen:
Mir Doch Egal Diedersen - TSV Bad Eilsen Team 2
Cats Minden - Hannover 96 Team 3
7 Zwerge Alfeld Team 1 - Piano Players Rinteln
Alte Postschänke - PDC Hannover

Bitte mit den jeweiligen Team Kapitänen in Verbindung setzen.
 

Das 3.DBH Jugendtraining der Saison 2016/2017 findet am Sonntag, den 19. März 2017 ab 11:00 Uhr bei den Steelbreakers Hannover in der Dürerkate - Dürerring 88, 31275 Lehrte statt.
Details siehe Plakat.

Plakat

Am 29.01.2017 trafen sich 67 Herren und 17 Damen zum 3 RLT in der Spielstätte des DC Hameln 79. Bei den Herren wurden die 32 Teilnehmer für die KO Runde in 16 Gruppen ausgespielt. Die Damen spielten in 4 Gruppen die letzten 8 aus. Nach der Gruppenphase, in der es viele hochklassige Matches gab, die über die volle Distanz gingen, standen nun 16 Partien in der ersten KO Runde an. Hier setzen sich die Favoriten durch. Jedoch bereits im Achtelfinale musste sich der an 1 gesetzte Ingo Vogt dem stark aufspielenden Axel Vollmer mit 1:4 geschlagen geben. Im Viertelfinale war aber dann Schluss für Axel Vollmer, er unterlag mit 3:4 einem gut aufgelegten Christian Sehring. Auch Kai Hanus musste alles geben um diese Runde zu überstehen, er gewann knapp mit 4:3 gegen Trutz von Knobloch.Ilias Kazantidis und Uwe Landeck hatten da weniger Mühe gegen Tino Obst und Phillip Gerwing. In den Halbfinals konnten sich Christian und Uwe durch setzen. Das hart umkämpfte Finale konnte Christian mit 6:5 für sich entscheiden. Bei den Damen schied die an 1 gesetzte Debbie Schnabel bereits in der Gruppenphase aus. Im Viertelfinale konnten sich Carola, Alicia und Anika jeweils mit einem klaren 3:0 durchsetzen, nur Miriam erkämpfte sich ein 3:2 gegen Sol fürs Halbfinale. Im Halbfinale setzte sich Miriam mit 4:3 gegen Carola und Alicia mit 4:2 gegen Anika durch. Im Finale zeigte Alicia zu was für einer Leistung sie fähig ist und fegte Miriam mit 6:0 von der Platte. Ein großes Lob noch einmal an den Ausrichter. Es war wie immer alles super organisiert und es hat alles wieder lecker geschmeckt.
Auch das dritte Ranglistenturnier wird vom DC Hameln 79 ausgerichtet. Gespielt wird im Vereinsheim DC Hameln 79 (Werftstr. 20b, 31785 Hameln). Anmeldungen an: Harald Seger, Kollwitzweg 4, 31275 Lehrte, ranglistenturnier@dbhev.de Tel.: 0178-9811716. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder im DBH e.V. - Meldeschluss 25. Januar 2016. Genaueres steht im Plakat mit Anmeldung
Am 20 November fand das 2.DBH-RLT in Hameln statt. Es fanden sich 20 Damen und 70 Herren ein um die Darts fliegen zu lassen. Bei den Damen setzte sich wie schon beim 1.RLT der Saison Carola Gladow aus Langendamm mit 5 zu 1 gegen Alicia Becker aus Schneeren durch. Anika Gieszer, ebenfalls aus Langendamm, und Bine Seger von den Steelbreakers unterlagen den beiden Finalistinen nur knapp mit 3 zu 4 in den Halbfinals und belegten den dritten Platz. Mit Favoritin Debbie Schnabel erwischte einen schwächeren Tag und verlor im Viertelfinale gegen Alicia mit 1 zu 4. Alles in allem ein starkes Teilnehmerfeld, ich hoffe das beim nächsten Mal die Teilnehmerzahl noch über troffen wird! Auch bei den Herren setzte sich wie schon in Eimbeckhausen der Bundesligaspieler vom SC Diedersen, Ingo Vogt durch. Seine drei Gruppenspiele gewann er alle mit 3:0. In der KO Runde gab er bis zum Finale 7 Legs ab. Allesdings mußte er im Finale gegen seinen alten Weggefährten Johann Honner sein ganzes Können zeigen. Er holte sich den 5:4 Sieg nach Rückstand mit einem 124er Bullfinish. Den dritten Platz belegten Ilias Kazantzidis und Christian Sehring. Den fünften Platz belegten: Uwe Landeck, Daniel Geschwandter, Anton Salge und Lokalmatador Edwin Veldhuis. Es war unterm Strich ein gelungenes Turnier und wieder mal sehr gut organisiert von den Veranstaltern des DC Hameln 79. Hier für nochmals ein großes Lob und vielen Dank.
2016
Das zweite Ranglistenturnier wird vom DC Hameln 79 ausgerichtet. Gespielt wird im Vereinsheim DC Hameln 79 (Werftstr. 20b, 31785 Hameln). Voranmeldungen an: Harald Seger, Kollwitzweg 4, 31275 Lehrte, ranglistenturnier@dbhev.de Tel.: 0178-9811716. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder im DBH e.V. - Meldeschluss 16. November 2016

Plakat mit Anmeldung

Der erste Jugendtreff wird vom DC Langendamm ausgerichtet. Die Veranstaltung findet im Gasthaus am Hafen (Am Hafen 2, 31582 Nienburg) statt. Voranmeldungen an: DBH-Jugendwart Uwe Landeck, Dettlinghäuser Str. 1, 31595 Steyerberg, jugendwart@dbhev.de Tel.: 0173-7643339
Teilnahmeberechtigt sind alle, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Eine Vereins- oder Verbandszugehörigkeit ist für den Jugendtreff nicht notwendig. Es wird um eine Voranmeldung bis zum 10.11.2016 gebeten. Die Verpflegung für alle Teilnehmer wird vom DBH e.V. übernommen.

Plakat mit Anmeldung

Andreas Rollwage ist mit Wirkung zum 17.10. von seinem Amt zurück getreten.
In der Vorstandssitzung am 27.10.2016 wurde Gero Jensen als kommissarischer Schatzmeister bestellt.
Wir danken Andreas für seine geleistete Arbeit und Gero für die Bereitschaft den Posten auszuüben.

Sabine Seger für den Vorstand des DBH
Das erste RLT ist gespielt. Es nahmen 61 Herren und 14 Damen teil. Bei den Herren wurde in 11 Gruppen gespielt, 5 Fünfer und 6 Sechser Gruppen. Mit leichter Verspätung ging es an den Start. Die Gruppen waren gut ausgeglichen somit kam es auch bei einigen Partien das bis aufs letzte Leg gekämpft wurde und nur durch ein 3:2 entschieden werde konnte. In der 2.Runde konnten sich die Favoriten so durch setzen , das es im Viertelfinale zu Interessanten und teilweise hart umkämpften Partien kam. So trafen Andrew Beeton gegen Sandro Kopper und Uwe Landeck gegen Kai Hanus an. Beide Partien gingen knapp mit 4:3 für Andrew und Uwe aus. Im Viertel Finale war dann für Andrew gegen einen stark spielenden Hansi Honner Schluss. Weiterhin setzten sich Ingo Vogt gegen Henning Boßmeyer, Christian Sehring gegen Michael Kämpfer und Uwe Landeck gegen seinen Teamkollegen Tino Obst durch. Im ersten Halbfinale trafen Ingo Vogt gegen Michael Sehring an, dieses ging 5:3 aus. Der erste Finalist stand fest . Uwe Landeck musste gegen Hansi Honner antreten, im Spiel zeigte jedoch Uwe Schwäche auf die Doppel so das Hansi Honner mit einem 5:3 ins Finale einzog. So bestritten die jahrelangen Weggefährten Ingo Vogt und Hansi Honner das Finale. Es war ein hochklassiges Match das bis zum 4:4 völlig ausgeglichen war. Erst im Endspurt konnte Ingo das Spiel auf seine Seite ziehen und mit 6:4 gewinnen. Die Damen spielten in 2 Fünfer und 1 Vierer Gruppe. Im Viertelfinale kam es zu folgenden Partien: Carola Gladow gegen Swenja Dolle 3:1, Anika Gieszer gegen Viola Pommerin 3:2, Miriam Röhling gegen Katja Barufke 3:0 und Bettina Watkins setzte sich überraschend gegen Ihre Tochter Debbie Schnabel mit 3:0 durch. Im ersten Halbfinale setzte sich Anika Souverän mit 4:1 gegen Miriam durch. Das zweite Halbfinale zwischen Bettina und Carola dagegen war weitaus spannender. Am Ende setzte sich Carola mit 4:3 durch. Das Finale war also ein Langendammer Duell welches Carola verdient für sich entscheiden konnte. Alles in allem ein gelungenes Turnier erstmalig unter der Leitung des neuen Sportwarts Harry Seger. Unser besonderer Dank geht an den Veranstalter DC Eimbeckhausen, die uns wiedermal bestens bewirtet haben. Das 2.RLT findet am 20 November in Hameln statt. Wir hoffen darauf, dass die Teilnehmerzahlen sich noch ein bisschen verbessern. Bis dahin Alles Gute und Good Darts.
Am 25.09.2016 um 11:00 Uhr fand in Alfeld bei den sieben Zwergen das erste Jugendtraining statt. Insgesamt 23 Jugendliche gingen pünktlich an den Start, um miteinander zu trainieren. Um die Jugend gut zu fördern, wurden sie in die Gruppen „Anfänger“ und „Fortgeschrittene“ aufgeteilt. Mit viel Fleiß und Ausdauer der Teilnehmer, vergingen die ersten beiden Stunden wie im Fluge. Gegen 13:00 Uhr gab es die notwendige Mittagspause, um sich bei einem leckeren Essen zu stärken.
Um festzustellen, wie viel vom gerade Erlernten unter Druck umgesetzt werden kann, wurde pünktlich um 13:45 Uhr ein kleines Turnier gestartet. Die Anfänger spielten schon groß auf. In zwei 5er Gruppen konnten tolle Scores und super Finishes verfolgt werden. Bei den Fortgeschrittenen wurde ebenfalls ein Turnier in zwei 5er Gruppen gestartet. Dort wurde über Strecken ein sehr guter Dart gespielt. Hier gelang u.a. Jeremy ein 130er BF. Nach der Gruppenphase gelangten aus den Gruppen der Fortgeschrittenen die besten zwei Spieler in die K.O. Runde. Mit den besten vier Spielern wurden die Teilnehmer für das Finale ermittelt.
Halbfinals: Jeremy Jendrzejewski vs. Pascal Schäfer 2:0 Pascal Bädermann vs. Nico Mast 2:0
Somit stand das Finale fest. Jeremy stand Pascal B. gegenüber, den er in der Gruppenphase mit 2:0 schlagen konnte. Anders als in der Gruppenphase und in den Halbfinals, wurde nun im Modus „best of 5“ gespielt. Das Finale gestaltete sich allerdings nicht so klar, wie das Spiel in der Gruppenphase. Nachdem Jeremy 1:2 in den Legs hinten lag, war höchste Konzentration angesagt. Er schaffte den Ausgleich zum 2:2. Allerdings verließen ihn im letzten und entscheidenden Leg die Kräfte und Konzentration. In einem würdigen Finale gelang Pascal, u.a. durch kontinuierliche Scores, der Gewinn des 5. Legs und somit des Turniers.
Ein großer Dank geht an das Sieben Zwerge Dart Team Alfeld und allen Helfern, die zum Erfolg dieses Trainings beigetragen haben.